Plateis aus Oel / oder Schmaltz / mit Meel gebachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 033

Originalrezept:

SIe sollen zuvor wol getrücknet werden / alsdann mit Saltz gesprengt / und gleich engemeelbt / und im wol heissen Schmaltz / oder Oel gebachen / aber nur eines nach dem andern / sonst werden sie nicht schön.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Plateis aus Oel / oder Schmaltz / mit Meel gebachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 033,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=plateis-aus-oel-oder-schmaltz-mit-meel-gebachen (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.