Pinoli Blämbl zu machen

Originalrezept:

Nimb Pinoli* so vill du wilst, hernach scholß* sye / auß, aber du derfst wohl aufschauen, in der mitten / ist ein rendl*, daß du nit darein schneidest*, hernach / nimb ein frisches wasßer in ein gleßl, und Lege* / die Kerndl hinein, Laß über nacht Stehen, den anderen / tag miesßen es schene Blieml* sein, wann du die / ferndl* schneidest*, so wird nichts darauß. /

Übersetzung:

Pinienkernblumen

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Pinoli Blämbl zu machen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 274,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pinoli-blaembl-zu-machen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.