Pignoli‐Krapfel.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.263/3a

Originalrezept:

Zu fest geschlagenem Schnee mischt man Zucker und fein gestoßene Pignoli gleich im Gewichte, bis es dick genug ist, macht Häufchen auf das mit Wachs bestrichene Blech und bäckt sie kühl.
Man kann sie dann mit kleinen Tropfen von Eis verzieren.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Pignoli‐Krapfel.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.263/3a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pignoli%e2%80%90krapfel (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.