Picklinge zu braten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 168

Originalrezept:

SChneidet den Picklingen die Köpffe hinweg / und ziehet ihnen die Haut ab wie einem Hering; alsdann schneidet oben den Rucken entzwey / doch daß die zwey Theile noch an einander hangen / leget sie auf einen Rost / und schmierts mit Butter; last sie nur ein klein wenig braten / dann sonsten werden sie zu hart; tragt sie gleich auf / daß man sie also heiß esse / dann wann sie zu lange stehen / werden sie gar zu zähe.*

*Etliche weichen die Picklinge anfänglich auch im weissen Bier ein / allein auf diese erst beschriebene Art sollen sie besser seyn.

Transkription:

Sabine Schwaiger

Zitierempfehlung:
Sabine Schwaiger (Transkription): "Picklinge zu braten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 168,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=picklinge-zu-braten (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Sabine Schwaiger.