Pferschi Dortten

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 32

Originalrezept:

Nimb Pferschi schöldts*. thue den Kern herauß / schneidt sie in .3. oder .4. stuckh, Zuckhers / Wol, lögs in ein Dortten taig* vnd bachs* vnd / bach* also Kan mans mit allerley opst machen // (Z-UII ve 03)

Übersetzung:

Pfirsichtorte

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Pferschi Dortten", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 32,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pferschi-dortten (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.