Pfanen khüchl Zu machen.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 440

Originalrezept:

Schlag aÿr auf, darnach du vill machen Wilt, vnd nimb ein wenig mell, nimb / Petersill, Maran, Pertram, vnd ein Zwifl khlain gehakht, vnd thues als under= / einander in den taig, in ein Pfan, vnd geuß den taig drein, vnd laß fein / braun Werden. /

Übersetzung:

Kräuterpalatschinken (-pfannkuchen)

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Pfanen khüchl Zu machen.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 440,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=pfanen-khuechl-zu-machen (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.