Pasté de veau.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 137, Kap. 10, Nr. 17

Originalrezept:

Prenez en la ruelle, & l’accommodez de mesme façon que le sanglier, sçavoir, bien lardé & assaisonné de mesme: met- tez la en paste fine ou bise, comme vous voudrez, seruez en tranche, froid ou chaud.

Anmerkung:

Zubereitung und Würzung wie Nr. 4 (Wildschweinpastete) bzw. Nr. 2 (Pastete von Schafshachse), siehe dort.

Übersetzung:

Kalbfleischpastete.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Pasté de veau.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 137, Kap. 10, Nr. 17,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=paste-de-veau (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.