Pasté de canard.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 138, Kap. 10, Nr. 20-1

Originalrezept:

Estant habillé, lardez le de gros lard, & l’assaisonnez bien, mettez le en paste fine ou bise, faites le cuire l’espace de trois heures; seruez & le garnissez pour man- ger chaud.

Anmerkung:

Nr. 20 ist zwei Mal vorhanden und wird deshalb als Nr. 20-1 bezeichnet.

Übersetzung:

Entenpastete.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Pasté de canard.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 138, Kap. 10, Nr. 20-1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=paste-de-canard (29.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.