Oeufs à la neige.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 216, Kap. 13, Nr. 19

Originalrezept:

Cassez des œufs, separez les blancs d’auec les iaunes, mettez les iaunes dans vn plat sur du beurre, & les assaisonnez de sel, & posez les sur de la cendre chau- de: battez & foüettez bien les blancs, & peu auant que de seruir, iettez les sur les iaunes auec vne goutte d’eau rose, & la paisle du feu par dessus, puis sucrés & ser- ués.

Anmerkung:

Die Dotter werden in einem gebutterten Geschirr in heißer Asche gegart, dann kommt mit Rosenwasser aromatisierter Eischnee darüber, der mit der Feuerschaufel gebräunt wird; vor dem Servieren wird Zucker darüber gestreut.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Oeufs à la neige.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 216, Kap. 13, Nr. 19,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=oeufs-a-la-neige-2 (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.