Öpfl pfrilln.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 173

Originalrezept:

Nimb saur öpffl, die schöll, vnd schneids strizlet, Waichs in / Wein, driffters hernach in Mell, vnd bachs fein resch auß, / mach ein süppl mit Wein, vnd Zukhers das fein lauther ist, / richt die strizl auf ein schißl, geuß das Süppl drüber, gibs / Warm auf ein tisch, du mags drukhen auch Woll hergeben, / es sein guet. /

Übersetzung:

Gebackene Apfelspalten in Weinsauce

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Öpfl pfrilln.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 173,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=oepfl-pfrilln (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.