Öpfel Dortten

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 34

Originalrezept:

Nimb sauer öpfel* schneidts zu spalten. / schwembs* in einem schmalz* lege wein= / böhrl* Darein, schneidt langlete* Mandl / Daran, auch Zimet*, Zuckhers woll, Nimb / Alsdan einen marben taig* Walge* ihn din / auß, fihl* Die öpfel darein, riehre* ein / Prockhen* schmalz Vorhero in den taig* mach / oben Dariber ein Döckhl*, vnnd bach* es so ist er Recht /

Übersetzung:

Apfeltorte

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Öpfel Dortten", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Torten Nr. 34,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=oepfel-dortten (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.