Ochsenmarck zu kochen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 69

Originalrezept:

Nim(m) das Marck / vnnd schabs mit einem Messer ab / wie es vom Ochsenbein herauß kompt / schneidt es fein dünn vn(n) breit / leg es in ein sauberes kaltes Wasser / so zeucht es das Blut auß dem Marck herauß / vnd wirt fein weiß / Thu es in ein sauberen vberzinten Fischkessel / vnd seig ein Rindtfleisch oder Hennenbrüh darauff / vnnd laß fein gemach ein viertel stundt auff Kolen sieden / nim(m) ein Ey oder drey / vn(m) zerklopff es wol durcheinander / vnnd ein wenig Saffran / lass durch ein Härin Tuch lauffen / rür klein gehackte wolschmeckende Kräuter vnter die Eyer / vnd lass die Brüh mit dem Marck auffsieden / vnnd im Sudt so geuß die Eyer fein langsam darein / vnd laß nicht viel sieden / vnd wenn du es wilt anrichten / so nim(m) gebeht Schnitten von einem Weck / thu sie in ein Schüssel / vntergreiff das Marck sampt den Eyern mit einem gantzen eysern Leffel / richt es auff das gebeht Brot / sampt der Brüh an / so ist es gut vnd wolgeschmack.

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "Ochsenmarck zu kochen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 69,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ochsenmarck-zu-kochen (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.