Ochsenhirn Muß.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 05

Originalrezept:

Setze das Hirn mit dem Ochsenkopff zu / vnnd laß wol an die statt sieden / thu darnach das Hirn auß dem Kopff / treibe es mit Eyerdotter ab / vnd streichs durch ein Härin Tuch / thu Butter in einen Kessel / auch Gewürtz / als Pfeffer / Ingwer vnd Saffran / laß miteinander sieden / vnd rürs vmb / d(aß) nicht anbrennt / gibs warm auff ein Tisch / so ist es gut vnd wolgeschmack.
Du kanst auch wol das Hirn auß dem Kopff nemmen / vnd sieden lassen / vnd also zurichten.

Anmerkung:

Das Kürzel „dz“ wird hier immer als „d(aß)“ transkribiert.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Ochsenhirn Muß.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 05,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ochsenhirn-muss (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.