Nudel= Torten.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 349

Originalrezept:

Erstlich nimm für eine grosse Torten drey Vierting abgezogene Mandeln, halben Theil stosse klein, mit Lemoni= Saft benetzet, den andern halben Theil schneide gestiftlet, nimm ein halb Pfund gefähten Zucker, in einen Weidling, die gestossene Mandeln darzu, rühre daran vier Eyer und drey Dotter, ein halbe Stund gerühret, mache vorhero von 2. Eyern und Mehl, mit ein wenig Zucker vermischt, geschnittene Nudeln, back es schön weiß aus dem Schmalz, zerbrich es wie die gestiftelte Mandeln, und rühre alle beede Stuck in das Abgetriebene, daß wohl untereinander kommet, nimm ein geschmiertes flaches Torten= Blättel mit Oblaten belegt, schütte das Abgerührte darein, mache den Raif herum, langsam gebacken.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Nudel= Torten.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 349,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=nudel-torten (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.