Nudel‐Würstchen.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.188/4

Originalrezept:

Nudeln von 2 Dottern werden in Obers dick gekocht, mit etwas Butter, 2 Dottern und Zucker, mit Vanille‐ oder Pomeranzen‐Geruch, gemischt, wenn es steif ist, zu Würstchen formirt, in Oblaten gedreht, dann in Ei und Brösel, in Schmalz gebacken, und mit Geruchzucker bestreut.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Nudel‐Würstchen.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.188/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=nudel%e2%80%90wuerstchen (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.