Noch eine Ampfer= Suppe / auf Niederländische Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 087

Herkunftsbezeichnung(en): Niederländisch

Originalrezept:

DEn Ampfer soll man / wie allbereit in denen beeden kurz= vorhergehenden Suppen gemeldet worden / stossen und durchzwingen / in ein Häfelein thun / mit Ingber und Muscatblüh würtzen / und ein wenig saltzen: alsdann mit einem Stücklein Butter aufsieden lassen / in eine Schüssel anrichten / auf Kohlen setzen / und frische Eyer darein verliehren. Es muß aber deß Ampfers viel seyn / daß sie dick wird wie ein Brey oder Mus.

Anmerkung:

Fleischbrühe ist zwar nicht ausdrücklich erwähnt, wurde aber in geringer Menge vermutlich verwendet.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Noch eine Ampfer= Suppe / auf Niederländische Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 087,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=noch-eine-ampfer-suppe-auf-niederlaendische-art (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.