Nierlein zu braten / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 071

Originalrezept:

BEreitet und spicket die Nierlein / wie vor gemeldet / saltzets / würtzet sie aber nicht ein / steckets an / betreiffets mit Schmaltz / welches nicht gar zu heiß seyn darff / übergiessets offt damit / last sie braten ; mischet indessen Saltz und Pfeffer unter einander / und wann die Nierlein halb abgebraten / so überstreuet sie ein wenig damit / absonderlich wo die Schnittlein hinein geschnitten sind : wann sie nun fast fertig / bestreuet sie nochmal / aber mit trocken geriebenen Brod / betreifft es mit Butter / bratets nach diesem noch ein wenig herum / und legets in eine Schüssel.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Nierlein zu braten / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 071,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=nierlein-zu-braten-auf-andere-art (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.