Napoleon‐Schnitten.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.252/6

Originalrezept:

Man rührt ¼ Pfund Zucker mit 3 Eiern und 2 Dottern, gibt ¼ Pfund gestiftelte, geröstete Mandeln und 4 Loth Mehl dazu, streicht es dünn auf das Blech, schneidet es zu Schnitten, wenn es halb gebacken ist, und füllt, wenn man sie aus dem Ofen nimmt, 2 und 2 mit Salse zusammen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Napoleon‐Schnitten.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.252/6,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=napoleon%e2%80%90schnitten (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.