[Mohnfülle.] Nr. II.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.041/2j

Originalrezept:

Zucker kocht man mit Wasser und gibt so viel Mohn dazu, daß es dicklich wird, dann würzt man es mit Zimmt, Limonieschalen und Nelken. Wenn man diese Fülle streichen will, mischt man etwas Obers dazu.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Mohnfülle.] Nr. II.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.041/2j,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=mohnfuelle-nr-ii (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.