Milch-Reis.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.181/3

Originalrezept:

7 Loth Reis gibt man in 3 Seidel gute siedende Milch und läßt ihn langsam kochen bis er weich ist, wozu er meistens 1 Stunde braucht. Wird er früher zu dick, so gibt man noch Milch dazu. Beim Anrichten bestreut man ihn meistens mit Zucker und Zimmt oder Vanille. Wenn sich Rameln angelegt haben, gibt man sie herum.

Man kann Zucker darauf brennen, wie beim Gries, oder einen Theil mit Caramel mischen und im Kranze um den weißen Reis geben.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Milch-Reis.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.181/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=milch-reis (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.