Milch-Gries.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.181/2

Originalrezept:

 

In 3 Seidel siedende Milch gibt man 6 Eßlöffel voll Weizengrieß, rührt bis es wieder siedet, dann läßt man es unberührt langsam kochen.

Wenn man will, daß er sich am Boden der Rein anlegen und bräunen soll, ist es gut, eine recht weite zu nehmen. Man garnirt damit den angerichteten Gries und kann ihn eine Weile stehen lassen, damit sich eine Haut bildet, die man dick mit Zucker bestreut und diesen mit dem glühenden Muserl brennt.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Milch-Gries.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.181/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=milch-gries (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.