[Meerkrebse] Oder:

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.172/1b

Originalrezept:

Man löst das Fleisch aus und setzt es wieder wie ganz zusammen, oder schneidet es blätterig.
Was man aus dem Leibe nimmt, stößt man, so wie auch hartgesottene Dotter, und mischt es mit Senf, Essig, Oel, Salz und Pfeffer zu einer dicklichen Sauce, welche man über das Krebsfleisch schüttet.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Meerkrebse] Oder:", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.172/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=meerkrebse-oder (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.