Maurochn̄ auf ein plat

Aus: M I 128 (15. Jhdt.), Nr. 11

Originalrezept:

WIldu machn̄ maurochn̄ auf ein plat
so nÿmb kelberlungelln̄ vnd seut sie schon
vnd ain aÿ hochk dar vndʾ vnd auch
gut stupp vnd geribn̄s prot vnd hack
es klain vnd mach ein holcz dar czw
baidew seitten spÿczig seÿ vnd mittē groz
als di maurochn̄ vnd streich dan der
full dar an vnd mach es geleich vm̄ daz
holcz vm̄ vn̄ vm̄ vn̄ nuͤr daz es mittn̄
albeg groz sey vnd pach es in einē smalcz
also mit dem holcz vnd sneyst dan mittn̄
von ein andʾ vnd czeuchs ab dem holcz so
seint ir dan czwo Also mach ir wie vil
du wild vnd mach ein gute full dan
die maurochn̄ dar mit gar schon vnd
mach dan ein grunes plat von aÿrn̄
vnd petʾsill vnd laz daz plat nich vast
pachn̄ in dʾ pfann vnd die maurochn̄
sturcz dan dar auf vnd laz hafftē an
ein andʾ vnd richt es dan an vnd daz
[320v] magstu gebn̄ zw welher czeit du wild im
Jar vnd mach es nicht gel So hat es dÿ
rechtn̄ maurochn̄ gestalt

Übersetzung:

Gefüllte "Morcheln"* auf grünem Teigblatt

Willst du Morcheln auf einem Teigblatt machen, dann nimm Kalbslungen und koche sie gut, mische ein Ei, gute Gewürze und geriebenes Brot darunter. Hack alles fein. Spitze ein Hölzchen auf beiden Seiten zu, die Mitte soll die Größe der Morcheln haben. Dann streich die Masse darauf, verteile es gleichmäßig rundherum auf dem Holz, so dass es in der Mitte die richtige (Morchel-)Größe hat. Back es zusammen mit den Hölzchen in Schmalz, dann schneide sie in der Mitte entzwei und zieh es vom Holz ab, so dass es zwei Teile sind. Mach von ihnen, so viel du brauchst. Bereite eine wohlschmeckende Fülle zu und fülle dann die Morcheln damit sehr sorgfältig; dann mach ein grünes Teigblatt aus Eiern und Petersilie. Lass das Teigblatt in der Pfanne nicht hart backen, stürze die Morcheln dann darauf und steck sie in die Teigplatte. Serviere sie dann, das kannst du zu jeder Jahreszeit machen. Mach es nicht gelb, dann sieht es aus wie Morcheln (im Gras).

* Fleischmasse in Gestalt einer Morchel geformt

Transkription:

Beatrix Koll

Zitierempfehlung:
Beatrix Koll (Transkription): "Maurochn̄ auf ein plat", in: M I 128 (15. Jhdt.), Nr. 11,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=maurochn-auf-ein-plat (07.07.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.