Marck= Knötlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 081

Originalrezept:

NEhmet ein gut theil Rinds= oder Ochsen= Marck / rühret ein paar Löffel voll schönes Mehl darunter / streuet Ingber / Pfeffer / Muscatenblüh und Saffran darein / schlaget zwey oder drey Eyer daran; rühret die Füll wohl durch einander / und formiret Knötlein daraus / in der grösse wie Tauben Eyer / legets in eine Brüh / lassets allgemach / und etwan eine viertel Stund lang / sieden.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Marck= Knötlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 10, Nr. 081,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=marck-knoetlein (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.