Marbe Kräpfflein mit Mandeln gefüllter / im Ofen zu bachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 6 Nr. 021

Originalrezept:

MAche mit einem halben Pfund Butter / Mund= Meel / 6. Eyerdotter / und Wein / auch wol Zucker / und wenig Saltz einen Taig an / walge ein grosses dünnes Blatt aus / und laß es ein Zeit ligen / biß es anzieht / stoß Mandeln gar klein / schlag drey / oder vier Eyerklar in Faum / mische die Mandeln darein / und zuckere es wol / daß süß genug wird / bestreich den Taig so weit es vonnöthen ist / mit abgeschlagenen Eyern / fülls mit dieser Mandel= Füll / und machs wie die Schlück= Kräpfflein / und bachs mit Eyern / oder Butter bestrichen im Ofen / oder Dorten= Pfann / und wann sie Farb haben / so mache ein weisses / rothes / oder grünes Eyß darüber .

NB. Wer will / kan auch zerlassenen Butter unter die Füll mischen / und an statt der Eyerklar die Dotter nehmen.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Marbe Kräpfflein mit Mandeln gefüllter / im Ofen zu bachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 6 Nr. 021,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=marbe-kraepfflein-mit-mandeln-gefuellter-im-ofen-zu-bachen (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.