Marbe Kräpfflein / anderst.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 5 Nr. 036

Originalrezept:

MAche ein marbes Taiglein mit wenig Butter / Eyerdottern und sauren Ram / mit wenig Saltz / von Mund= oder Oblat= Meel / aber nicht zu fest / mach die Füll von Kütten / oder süssen Latwergen / feuchte es mit Wein / walge den Taig / so dünn als seyn kan / und schlag die Füll nach deinem Gefallen darein / dann bachs aus heissem Schmaltz / und gibs mit Zucker bestreut.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Marbe Kräpfflein / anderst.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 5 Nr. 036,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=marbe-kraepfflein-anderst (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.