Mandl Schmaren

Originalrezept:

Ziehe* ein halb pfundt* Mandl* ab, den halben thaill* / stos*, vnd den anderen halben thaill* schneit* schenn / dinn* vnd khlein Langlet*, thues witter vnder / einander, vnd schneyte* Lemany* schöllel* darauf, / leitere* ein viertung* zugger* vnd schitte* Ihm dar= / =auf, schlag auch .4. frische ayr* Clar dran, vnd / Misch also woll vndter einander, streichs* auf / Oblath* vnd Pags* Kiell*, /

 

[Anm.: „thues witter“: soll ‚tu es wieder‘ bedeuten.]

Übersetzung:

Mandelschmarrn (Mandelmakronen auf Oblaten)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Mandl Schmaren", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 015,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=mandl-schmaren (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.