Mandl mueß.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 099

Originalrezept:

Nimb ein dikh Mandl gestossen Reiß hakh in die Mandlmilch, / die mueß am ersten Sieden, Wiltu aber Reiß so ungestossen / in Mandl khochen, so sied den Reiß ab in ainem Wasser, vnd / wasch ihn, vnd Wöll die mandlmilch geuß an Reiß, laß also / Sieden, wie man sonst ein reiß sied, vnd Zuggers Woll, gibs / Warmb, säe Zukher drauf vnd Weinbörl. /

Übersetzung:

Milchreis mit Mandeln

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Mandl mueß.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 099,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=mandl-muess (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.