[Mandel‐Bußerl.] Oder: [II]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.265/2c

Originalrezept:

1 ½ Loth Mandeln trocknet man am Feuer und stößt sie mit ¼ Pfund Zucker so fein, daß man sie durch ein Mehlsieb sieben kann (oder röstet sie vorher gelblich mit dem Zucker). Dann stößt man dies mit dem Schnee von 1 Klar, gibt es auf das bemehlte Brett, drückt es auseinander, und sticht kleine Krapfel aus, die man beeist, wenn sie gebacken sind. In die Mitte kann man ein wenig Marillensalse geben.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Mandel‐Bußerl.] Oder: [II]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.265/2c,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=mandel%e2%80%90busserl-oder-ii (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.