Makkaronipudding mit Äpfeln.

Originalrezept:

250 g Makkaroni mittlerer Stärke werden in Salzwasser 1/2  Stunde gekocht, abgegossen und auskühlen lassen. Aus 2 Löffeln Butter oder Kunerol und 4 Löffeln Mehl wird ein ganz helles Einbrenn gemacht und mit kalter Milch zu einem dicken Brei gerührt. Dazu kommen 2 Eidotter, 3 Löffel Zucker, wenig Salz, etwas geriebene Zitrone, 1/2  Teelöffel Backpulver und wird alles gut verrührt; dann kommt der Schnee der 2 Eiweiß dazu und zuletzt die Makkaroni. Eine Backform wird gut mit Butter ausgestrichen und die Hälfte der Masse hineingegeben. Auf diese kommt eine ziemlich dicke Lage feingeschnittener, mürber Kochäpfel, welche gut mit Zucker bestreut werden, die zweite Hälfte der Masse darüber, und der Pudding wird dann im heißen Rohr 3/4 Stunden gebacken.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Makkaronipudding mit Äpfeln.", in: Österreichische Mehlspeisenküche (1914), 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=makkaronipudding-mit-aepfeln (01.10.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.