Magen von Ochsen oder Rind / auf dem Rost gebraten; mit oder ohne Parmesan=Käß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 052

Originalrezept:

Siede den Magen wohl weich / wann er sauber ausgebutzt / schneide ihn zu Stucken / ziechs durch zerlassenen Butter / bestreue es mit Kräutlein / angemachten Semmel=Brosen / und brats gleich denen Kuttelflecken auf dem Rost: Wanns beliebt / kann man auch Parmesan=Käß darüber streuen.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Magen von Ochsen oder Rind / auf dem Rost gebraten; mit oder ohne Parmesan=Käß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 052,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=magen-von-ochsen-oder-rind-auf-dem-rost-gebraten-mit-oder-ohne-parmesankaess (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.