Lungen= Kräpflein aus Schmaltz gebachen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 134

Originalrezept:

 

DIse obige Füll wird in mürben Taig gefüllt / und in Schmaltz gebachen / legs in eine Schüssel mit Krebs= Butter / und süssen Ram / laß aufsieden / bestreu die Schüssel mit rothen Bröslein / sie seynd gut und zierlich.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Lungen= Kräpflein aus Schmaltz gebachen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 134,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lungen-kraepflein-aus-schmaltz-gebachen (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.