Lung vnd Leber zu zurichten.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 06, Nr. 09

Originalrezept:

Setz die zu in einem Wasser / vnd seud sie gar an die statt / vnd wenns gesotten ist / so säubers auß einem kalten Wasser / zerschneidt sie / vnd geuß ein Rindtfleischbrüh darüber / vnnd brenn ein wenig Mehl darein / setz es zu / vnd laß es wider sieden / mach es sauer / oder mit Pettersilgen Wurtzel / mach es gelb / oder laß es weiß / leßt du es weiß / so hack grüne wolschmeckende Kräuter darvnter / wenn du es wilt anrichten.

Du kanst auch auß der Lungen ein Muß machen / oder Schlickkrapfen / wie vorhin vermeldt ist von einer Kalbslungen zu machen. Kanst auch die Lungen klein schneiden / wie man die Sültzen schneidt / Auch kan man ein wenig Zwibeln drein schweissen / vnd ein wenig Mehl darein brennen / vnnd geuß ein Rindtfleischbrüh darein / vnnd Weinessig / laß es darmit sieden / es sey weiß oder gelb / so seinds auff beyde manier gut.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "Lung vnd Leber zu zurichten.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 06, Nr. 09,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lung-vnd-leber-zu-zurichten (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.