Linzerteig zu Torten, Torteletten und Bretzeln. Nr. 1.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.244/3a

Herkunftsbezeichnung(en): Linzer Teig

Originalrezept:

Zu ½ Pfund Mehl, ¼ Pfund Mandeln, mit den Schalen gestoßen, ¼ Pfund braunen Zucker, ½ Loth Zimmt und Gewürznelken, mischt man mit dem Rollholze ¼ Pfund Butter, und macht mit 1 oder 2 Eiern den Teig schnell zusammen. Dann treibt man ihn kleinfingerdick aus, und formirt ihn beliebig.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Linzerteig zu Torten, Torteletten und Bretzeln. Nr. 1.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.244/3a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=linzerteig-zu-torten-torteletten-und-bretzeln-nr-1 (28.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.