Lerchen zu braten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 039

Originalrezept:

DIe Lerchen werden gerupffet / und ihnen hernach die Haut über den Kopff abgezogen / gleich wie den andern : Lasset sie ein wenig im Wasser ligen / waschet / saltzet und pfeffert sie ein / steckets überzwerch an / doch also daß der Kopff und die Füsse frey hangen / und nicht untergesteckt werden / treiffet sie mit heissem Schmaltz oder Butter / und bestreuts / wann sie schier gebraten sind / mit geriebenen Brod / betreiffets nochmal ein wenig mit Butter / und legets dann wohl ausgezieret in eine Schüssel.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Lerchen zu braten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 039,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lerchen-zu-braten (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.