Leichte Bisam= Plätzlein.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 077

Originalrezept:

KLopffet fünff Eyer / so wohl groß sind / wie zum langen Brod / einer halben Stund lang mit einem Besemlein / daß sie lauter Gest werden; rühret durch= geräitelten Zucker und Mehl / jedes ein halb Pfund darunter / und zwar nicht auf einmal / sondern einen Löffel voll nach dem andern: leget dann die Plätzlein mit einem Koch= Löffel ziemlich weit von einander / auf ein gedoppelt Papier / damit sie nicht zusammen lauffen; setztets auf einem Blech in ein heisses Oefelein / lassets bachen / welches gar bald geschiehet / und lösets dann mit einem Messer ab; man muß aber das Blech immerzu im Oefelein stehen lassen / damit sie nicht erkalten.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Leichte Bisam= Plätzlein.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 17, Nr. 077,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=leichte-bisam-plaetzlein (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.