Leber= Wurst in die Därm zu füllen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 147

Originalrezept:

NImm auf eine gantze Kalbs= Leber / zwey Lungen / die Lungen müssen gesotten / die Leber aber nur ein wenig überbrühet seyn / legs zusammen auf ein Brett / und hacks mit genugsamer Fetten / oder guten Speck gantz klein; dann mische darunter klein= gehackten Zwibel / Petersil / Majoran / und so es beliebt / Rosmarin / gewürtz wohl mit Pfeffer und Muscatnuß / machs auch recht im Saltz / und mit Fleischbrühe in rechter Dicke / und fülls in saubere Därm / sie seynd gut.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Leber= Wurst in die Därm zu füllen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 147,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=leber-wurst-in-die-daerm-zu-fuellen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.