Leber / mit Speck und Majoran= Kräutlein gespickt / in Butter / Speck / oder sauren Ram gedämpfft.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 162

Originalrezept:

NImm Kalb= Bock= Schaf= oder auch Hirschen= Leber / säubere es von der Haut und Gall / spicke sie mit Speck und Majoran= Kräutlein / legs in ein wohl= vermachtes Geschirr / mit einem mit Näglein gespickten Zwibel; gib entweders Speck= Schnitzlein und Butter / oder sauren Ram darzu / laß vermachter dämpffen / im Anrichten saltz es nach Nothdurfft / und bestreus mit wenig Gewürtz / und gibs verdeckter und warmer / geschwind zur Tafel.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Leber / mit Speck und Majoran= Kräutlein gespickt / in Butter / Speck / oder sauren Ram gedämpfft.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 162,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=leber-mit-speck-und-majoran-kraeutlein-gespickt-in-butter-speck-oder-sauren-ram-gedaempfft (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.