Leber gantzer gebraten / oder gefüllt.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 148

Originalrezept:

NImm eine gantze Kalbs= Leber / spicke sie wohl mit gewürtzem Speck / oder Nieren= Fetten / und so es beliebt / auch mit Knoblauch / Salbey / Majoran / und Sardellen / bestreu es mit Butter / und brats im Ofen / oder auf der Glut; wanns bald fertig / so gib ein wenig sauren Ram darüber / und gibs warm / die Brühe gebunden / mit ein wenig Meel / oder Eyerdotter / oder mach die Leber mit dem Messer hohl / und fülle eine gute fette Füll darein / bey dem Anrichten koste es im Saltz.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Leber gantzer gebraten / oder gefüllt.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 02 Nr. 148,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=leber-gantzer-gebraten-oder-gefuellt (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.