Leber‐Suppe.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.053/2

Originalrezept:

¼ Pfund Kalbsleber wird abgehäutet, in einige Stücke geschnitten, in Mehl, Wasser und Bröseln gedreht, aus dem Schmalze gebacken, dann in dieses eine kleine gelbe Rübe, etwas Zwiebel und einige Stücke Semmel gegeben. Alles zusammen gestoßen, kocht man mit Suppe auf und gibt es, passirt und gesalzen, über Semmel.
Sollte die Suppe zu dünn sein, so kann man 1 Dotter damit absprudeln.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Leber‐Suppe.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.053/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=leber%e2%80%90suppe-2 (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.