Le faisan.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 068, Kap. 04, Nr. 01

Originalrezept:

Faites le blanchir sur le feu & luy lais- sez vne aisle, le col, la teste, & la queuë; picquez le & enueloppez ce qui est de plume auec du papier beuré: faites le cuire, seruez & le deueloppez.

Anmerkung:

Der Fasan wurde nur am Körper gerupft, Kopf und Schwanzfedern blieben dran, und zur Schonung des prächtigen Gefieders wurden diese Teile während des Bratens am Spieß mit gefettetem Papier umwickelt.

Übersetzung:

Fasan.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Le faisan.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 068, Kap. 04, Nr. 01,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=le-faisan (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.