Lamms‐Rücken mit Bröseln.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.129/1

Originalrezept:

Der Lammsrücken wird mürbe gedünstet und wenn er kühl geworden, abgetrocknet, mit Auflegtunke bestrichen, der man Dotter beigemischt hat, und mit Bröseln bestreut. Darauf spritzt man Butter, streut wieder Bröseln darüber, legt den Rücken auf das Blech und bratet ihn im Rohre. Er muß vorsichtig mit einem Messer vom Bleche gelöst werden.
Man gibt eine Pfeffer‐ oder Paradiessauce besonders dazu.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Lamms‐Rücken mit Bröseln.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.129/1,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lamms%e2%80%90ruecken-mit-broeseln (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.