Lamms‐ und Kalbslunge. In Butterteig.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.140/2a

Originalrezept:

Die gesottene Lunge fein oder nudelartig geschnitten, dünstet man mit Butter, Bröseln, Zwiebel und Petersilie ab, gibt Salz, Pfeffer, Neugewürz, 2 Löffel sauren Rahm und zuletzt 2 Dotter dazu. Dieß gibt man auf eine runde Platte von Butterteig, macht ein Gitter von Teig darüber, bestreicht es mit Ei und bäckt es.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Lamms‐ und Kalbslunge. In Butterteig.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.140/2a,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lamms%e2%80%90-und-kalbslunge-in-butterteig (28.09.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.