[Lammkopf in einem Kuchen gebacken]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 06, Nr. 05

Originalrezept:

Du kanst auch Köpff in einem Kuchen backen / wenn sie gesotten / vnd sauber außgeseubert seyn / so schlag Eyer auff / vnd schlag sie durcheinander / laß sie durch ein Härin Tuch lauffen / so werden sie fein glat / Nimm darnach Butter in ein Pfannen / so viel als du vermeynest Kuchen zu machen / mach sie heiß / vnd walger die Köpff in den Eyern / vnnd thu eins nach dem andern in die heisse Butter / setz auff die Kolen / daß die Eyer daran aufflauffen / kehr sie auff die ander seiten vmb / vnd back sie auch ein wenig / darnach geuß die Eyer ober darüber / vnnd backs auß wie ein Pfannkuchen / so halten sie sich fein beysammen / richt sie in ein Schüssel an also gantz / Wiltu es aber nicht gantz haben / so schneidt ein jegliches Köpfflein besonder herauß / aber es ist zierlicher vnd höfflicher also gantz anzurichten.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "[Lammkopf in einem Kuchen gebacken]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 06, Nr. 05,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lammkopf-in-einem-kuchen-gebacken (01.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.