[Lambfleisch gehackt in einer Pasteten / mit Agrast.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 14, Nr. 15

Originalrezept:

Treib ein Pasteten auff von weissem Teig / nim(m) Lambfleisch / wenns klein gehackt ist / quells vnd säubers auß / machs in die Pasteten eyn / sträw Ingwer vn(d) Saltz darüber / thu frische Butter / die vngeschmältzt ist / darein / auch Agrast oder Grosselbeer / machs zu / vnd scheubs in Ofen / laß backen / vnd schneidts auff / geuß ein saures Brühlein / das vo(n) Eyerdottern gemacht ist / darüber / vnd gibs warm auff ein Tisch.

Anmerkung:

  • Agrast (Agrest) ist eine Bezeichnung für a) unreife Trauben oder b) Stachelbeeren.
  • Grosselbeeren sind Stachelbeeren (vgl. frz. groseilles)

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Lambfleisch gehackt in einer Pasteten / mit Agrast.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 14, Nr. 15,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lambfleisch-gehackt-in-einer-pasteten-mit-agrast (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.