Lämmer=Fleisch mit Maurachen.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 214

Originalrezept:

Das Lämmer=Fleisch wird sauber gewaschen, in Butter, und grünen Petersil, klein geschnitten, gedünst, gieß ein gute Rind=Suppen daran, und laß sieden, mache ein Einbrenn mit Mehl und Feisten, schön gelb geröst, hernach gefähte Semmelbröseln darein, wann das Fleischel gesotten ist, eingebrennt; bereite die Maurachen, seynd sie frische, in heissem Wasser sauber gewaschen; seynd sie aber gedörzte, übersotten in der Rind=Suppen, diese Suppen zu dem Fleisch genommen, die Maurachen wohl gewaschen, in Butter und grünen Petersil geröst, auch ein wenig Semmel=Bröseln, zulezt Milchreim, das Fleisch gut gewürzt, richte die Maurachen darüber an, und gibs auf die Tafel.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Lämmer=Fleisch mit Maurachen.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 214,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=laemmerfleisch-mit-maurachen (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.