Lachs / oder Rhein= Salm / so geräuchert / oder geselcht.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 02 Nr. 037

Originalrezept:

DEr geräuchert / oder gesaltzne Lachs / oder Rhein= Salm / kan / ( wann er zu viel gesaltzen / ) gewässert / nach Belieben zu Stücker geschnitten und übersotten werden / und wann er einen Sud gethan / wird er mit Gewürtz und gutem Butter / Erbsen= Brühe / Petersil= Kräutlein klein= gehackter ; oder auch in weisser Butter= Brühe / sauren Ram / oder gelber Zwibel= Brühe / auch in weisser Capry= Brühe gegeben / mit / oder ohne Haut / nach eines jeden Belieben.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Lachs / oder Rhein= Salm / so geräuchert / oder geselcht.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 02 Nr. 037,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=lachs-oder-rhein-salm-so-geraeuchert-oder-geselcht (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.