Labertan / oder Stockfisch in der Sur.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 024

Originalrezept:

SO man etwa in den Fässern mit Meer= Saltz hieher bringt / zu verkochen; Dieser wird sauber gewaschen / gesotten / und meistens mit einer weiß abgegossenen Butter= Dotter= Capry= Dardoffel= Maurachen= und dergleichen Brühen; wol mit Lemoni= Schelffen / und Gewürtz versehen und aufgetragen / und wird an diesem Fisch das Schweiff= Stuck vor köstlich gehalten.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Labertan / oder Stockfisch in der Sur.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 08 Nr. 024,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=labertan-oder-stockfisch-in-der-sur (18.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.