[Kutteln vom Hirsch.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 11

Originalrezept:

Nimm die Kutteln von dem Hirsch / vnnd mach sie sauber / setz sie zu in einem Wasser / vnd laß sie halb sieden / thu sie herauß / vnnd reib sie wol mit einem Saltz auß einem saubern warmen Wasser / wasch sauber auß / vnnd setz wider zu in einem Wasser / laß an die stat sieden / vnnd wenn sie gesotten seyn / so seuber sie wider auß / vnnd legs in ein kaltes Wasser / laß es vber Nacht darinnen ligen / so treibst du den Saft auß der Herberg. Wenn du sie kochen wilt / so schneidt sie klein / hack Zwibeln vnnd Speck durcheinander / thu es an die Kuttelfleck / seig ein gute Rindtfleischbrüh darauff / vnd laß sie darmit sieden / mach sie ab mit Gewürtz vnd Essig / mach es weiß oder gelb. Wiltu es aber weiß machen / so hack schmeckende Kräuter darein / oder wen sie schön gelb seindt / mit grünen Kräutern / so seind sie gut vnn wolgeschmack. Also kocht man die Sültzen vom Hirsch / vnnd auff diese manier essen sie die Herrn von Osterreich gern.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "[Kutteln vom Hirsch.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 11,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kutteln-vom-hirsch (06.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.