Kuttelflecke.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.015/4

Originalrezept:

Nachdem sie einige Stunden in Wasser gelegen, überkocht man sie in Wasser mit Salz, Knoblauch und Pfeffer, schüttet diesen Sud weg, und sieht beim Schneiden darauf, daß der Faden abgeschnitten werde.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Kuttelflecke.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.015/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=kuttelflecke (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.